Vielen Dank für ihre Stimmen

Die SPD-Fraktion bedankt sich für Ihr Vertrauen, das Sie uns mit Ihreren Stimmen entgegen gebracht haben. Mit Ihrer Wahl haben Sie entschieden, wer in der Legislaturperiode 2002-2008 die Bevölkerung im Gemeinderat vertritt.

Bürgermeisterwahl – vorläufiges Ergebnis –
Wahlberechtigte: 3660 / Wähler 2645 / Wahlbeteiligung: 72,27 % / Gültige Stimmen 2620

CSU: Michael Kolisnek, 1530 gültige Stimmen, 58,40 %
SPD: Franz Müller, 1090 gültige Stimmen, 41,60 %

Gemeinderatswahl:
Liste 1 – CSU
1. Michael Kolisnek, 2802 (1)
2. Ludwig Wayand, 1539 (3)
3. Karl Eder, 1515 (2)
4. Martin Bergmaier, 1490 (5)
5. Kurt Mirlach, 1283 (4)
6. Helmut Kirstein, 1157 (6)
7. Maria Sudler, 950 (12)
8. Elmar Stegmeier (8)

9. Stefan Erl, 746 (14)
10. Beate Fichtner, 615 (7)
11. Norbert Reng , 609 (9)
12. Alfred Kopold jun., 552 (13)
13. Anna Braunstein, 516 (10)
14. Josef Geiser, 510 (16)
15. Thomas Bernthaler, 499 (11)
16. Karl-Hein Freigang, 448 (15)
Insgeamt: 16151 Stimmen

Liste 2 – SPD
1. Franz Müller, 2818 (1)
2. Marion Maywald, 1982 (2)
3. Hans Endres, 1400 (3)
4. Evi Linden, 1330 (4)
5. Norman Rossgoderer, 1181 (5)
6. Renate Kastner, 970 (8)

7. Annemarie Meyer, 967 (6)
8. Elisabeth Pamler, 592 (16)
9. Rainer Stabhuber, 557 (7)
10. Elisabeth Glöser, 518 (10)
11. Armin Fehlau, 470 (13)
12. Xaver Häckl, 442 (9)
13. Martin Zäuner, 428 (11)
14. Margit Märkl, 407 (14)
15. Gertrud Müller, 365 (12)
16. Hans Damoune, 325 (15)
Insgesamt: 14.752 Stimmen

Liste 4 – UWG-FWG
1. Bernd Preiß, 1569 (2)
2. Günter Aschenbrenner, 1449 (3)
3. Karl Schrott, 1095 (1)

4. Georg Widmann, 720 (4)
5. Franz Sedlmeier, 664 (6)
6. Adolf Wohlsperger, 593 (5)
7. Ernst Feuerlein, 381 (7)
8. Albert RAdlmeier, 343 (8)
9. Otto Promoli, 316 (11)
10. Ernst Maier, 281 (10)
11. Karl Märkl 276 (13)
12. Erich Fischer, 263 (16)
13. Stefan Winter, 206 (15)
14. Herbert Köttner, 194 (9)
15. Gertrud Schumachers, 191 (12)
16. Michael Schipper, 157 (14)
Insgesamt: 8698 Stimmen

Kommunalwahl 2002 – Ergebnis
CSU = 16.151 Stimmen, 40,78 %, 7 Sitze + Bürgermeister
SPD = 14.752 Stimmen, 37,25 %, 6 Sitze
UWG/FWG/BV = 8.698 Stimmen, 21,96 %, 3 Sitze

zum Vergleich die Ergebnisse von 1996:
CSU = 7.380 Stimmen, 21,10 %, 3 Sitze
SPD = 9.164 Stimmen, 26,20 %, 4 Sitze
UWG/FWG/BV = 12.941 Stimmen, 37,00 %, 7 Sitze + Bürgermeister
Frauen / UW = 5.486 Stimmen, 15,70 %, 2 Sitze

zum Vergleich die Ergebnisser von 1990:
CSU = 7.021 Stimmen, 20,04 %, 3 Sitze
SPD = 7.197 Stimmen, 20,54 %, 3 Sitze
UWG/FWG/BV = 13.331 Stimmen, 38,05 %, 6 Sitze + Bürgermeister
Frauen / UW = 7.490, 21,37 %, 4 Sitze

Avatar

SPD Ortsverband Baar-Ebenhausen

Die Sozialdemokratie in Baar-Ebenhausen gibt es bereits seit 1920. Im Kommunalwahljahr feiert der SPD Ortsverband Baar-Ebenhausen damit seinen 100 Geburtstag. In all den Jahren engagieren sich Bürger aus dem Ort konsequent und mit viel Herzblut und Engagement für kommunalpolitische Belange.

Alle Beiträge ansehen von SPD Ortsverband Baar-Ebenhausen →

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.