Ruckdäschel: Bürgern eine Auswahlmöglichkeit bieten

Mit einem Resümee der vergangenen sechs Jahre Gemeindepolitik in Baar-Ebenhausen und seinen Zielen stellte sich der SPD-Bürgermeisterkandidat Thomas Ruckdäschel bei den Informationsveranstaltungen seiner Partei vor. „Ein Stimmzettel mit der Möglichkeit, nur einen Kandidaten auszuwählen, ist keine echte Wahl“, sagte Ruckdäschel, der den Wählern am 16. März 2014 gerne die Alternative bieten möchte.

Ziel für 2014 bis 2020 sind vor allem die Transparenz und Informationspolitik in der Gemeinde.

Hierin sieht Ruckdäschel ein starkes Verbesserungspotenzial. Bürger beteiligen, gemeinsam Ideen entwickeln und dann transparent entscheiden und umsetzen, das sollten Markenzeichen in der Gemeinde werden. Dabei betonte er die anstehenden Maßnahmen zum Hochwasserschutz. Aber auch Baulandpolitik (Einheimischenmodell), Wirtschaftsförderung, Energiewende, Kinderbetreuung und Infrastruktur wurden angesprochen. Ein Hauptaugenmerk ist für Ruckdäschel die zukunftsfähige Seniorenpolitik. Dabei betonte er, dass es immens wichtig sei, dass jetzt alle örtlichen Parteien einen Schwerpunkt auf die Angebote für die ältere Generation gelegt hätten, weil das nur gemeinsam angepackt werden könne.

Besondere Ehrlichkeit wurde Ruckdäschel aus dem Publikum attestiert, als er sagte, dass der jetzige Amtsinhaber durchaus keine schlechte Arbeit gemacht hätte. Allerdings wären die Informationspolitik und die Nachvollziehbarkeit von Beschlüssen verbesserungswürdig und es sollte die eine oder andere Entscheidung in Zukunft kritischer betrachtet werden.

Als Wahlziel gab der Listenführer die Verhinderung einer absoluten Mehrheit im Gemeinderat und die Verhinderung eines „sozialistischen Wahlergebnisses“ bei den Bürgermeisterwahlen an, weil beides für die zukünftige Politik der Gemeinde von Nachteil wäre.

Dass diese Schwerpunkte auch für die 19 anderen Kandidaten der Liste zählen, wurde dann in einer Einzelvorstellung deutlich. Jeder Kandidat hatte eine markante Aussage über einen für ihn besonders zutreffenden Themenblock. Die nächste Möglichkeit, die Listenvertreter kennenzulernen, ist eine öffentliche Mitgliederversammlung der SPD Baar-Ebenhausen am Donnerstag, 6. März 2014, um 19 Uhr in der Gaststätte Flotzinger.

Avatar

SPD Ortsverband Baar-Ebenhausen

Die Sozialdemokratie in Baar-Ebenhausen gibt es bereits seit 1920. Im Kommunalwahljahr feiert der SPD Ortsverband Baar-Ebenhausen damit seinen 100 Geburtstag. In all den Jahren engagieren sich Bürger aus dem Ort konsequent und mit viel Herzblut und Engagement für kommunalpolitische Belange.

Alle Beiträge ansehen von SPD Ortsverband Baar-Ebenhausen →

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.