Elisabeth Pamler verlässt den Gemeinderat

Bis 2021 soll im Idealfall die Erweiterung des bestehenden Rathauses Baar-Ebenhausen nicht nur ausgeplant, sondern bereits umgesetzt sein. Derzeit laufen laut Bürgermeister Ludwig Wayand (CSU) Bedarfsermittlungen im Rathaus.

Der Altbau sei in den vergangenen Jahren bereits weitgehend saniert worden, erklärt Berthold Beil, Leiter des Bereichs Hoch- und Tiefbau. Der Anbau sei notwendig, da man das in der Gemeinde notwendige Personal ebenso wenig gut unterbringen könne, wie die vorzuhaltenden Unterlagen, so der Rathauschef. Die Idee ist, östlich des bestehenden Rathauses, die Fläche, auf der derzeit Garagen sowie der Alte Bauhof stehen, zu überplanen.

Außerdem wurde bekannt, dass Elisabeth Pamler (SPD) zum 31. Dezember dieses Jahres den Gemeinderat Baar-Ebenhausen verlassen will. Den Part der Seniorenbeauftragten wird sie jedoch bis 2020 weiterführen. Mögliche Nachrücker in den Gemeinderat wären aufgrund der Wahlergebnisse von 2014 Elisabeth Glöser oder Brigitta Winkelmann.

Bericht von Ramona Schittenhelm (Donaukurier)

Avatar

SPD Ortsverband Baar-Ebenhausen

Die Sozialdemokratie in Baar-Ebenhausen gibt es bereits seit 1920. Im Kommunalwahljahr feiert der SPD Ortsverband Baar-Ebenhausen damit seinen 100 Geburtstag. In all den Jahren engagieren sich Bürger aus dem Ort konsequent und mit viel Herzblut und Engagement für kommunalpolitische Belange.

Alle Beiträge ansehen von SPD Ortsverband Baar-Ebenhausen →

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.