29. September 2020

Münchner Post

Die Münchner Post ist eine zwischen 1887 und 1933 verlegte Tageszeitung, die werktäglich an die Bevölkerung von München-Südbayern verlegt wurde. Es handelt sich hierbei um eine sozialdemokratische Tageszeitung, deren Auflage 1890 bei 8000 Stück, 1914 bei 30.000 Stück und Anfang der 1920er Jahre 60.000 Stück betragen hat. Die Tageszeitung wurde vornehmlich von SPD-Parteimitglieder Münchens abonniert. 1923 wurde die Redaktion Ziel eines Überfalles (während des Hitlerputschs) und wurde vom Generalstaaskommissar der Bayerischen Regierung Gustav von Kahr kurzzeitig verboten.

Avatar

SPD Ortsverband Baar-Ebenhausen

Die Sozialdemokratie in Baar-Ebenhausen gibt es bereits seit 1920. Im Kommunalwahljahr feiert der SPD Ortsverband Baar-Ebenhausen damit seinen 100 Geburtstag. In all den Jahren engagieren sich Bürger aus dem Ort konsequent und mit viel Herzblut und Engagement für kommunalpolitische Belange.

Alle Beiträge ansehen von SPD Ortsverband Baar-Ebenhausen →

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.