21. September 2021

Baar-Ebenhausen mit Herz


Bereits 1920 hat die Sozialdemokratie organisiert als Partei im heutigen Baar-Ebenhausen organisiert Einzug gehalten (1918 wurde die örtliche SPD als Ortsverband Reichertshofen-Baar-Ebenhausen gegründet). Die politischen Vertreter vor Ort stecken seit vielen Jahrzehnten viel Herzblut in eine

  • ehrliche
  • engagierte
  • bürgerorientierte
  • die Zukunft im Blick habende
  • vorausschauende
  • innovative
  • nachhaltige

Gemeindepolitik, die nahe am Bürger ist. Nach Ende des zweiten Weltkrieges wurde der Ortsverband wieder reaktiviert. Die Bevölkerung und das Allgemeinwohl unserer Mitbürger liegt uns auch im Jubiläumsjahr 2020 sehr am Herzen.

Ihr SPD Ortsverband Baar-Ebenhausen

Unser Ortsverband besteht mindestens seit 1920. Nach dem Ende des zweiten Weltkrieges wurde der Ortsverband Anfang der 1950er Jahren wieder reaktiviert. Wir möchten Ihnen jedoch zu allererst unsere aktuelle Vorstandschaft kurz vorstellen.

Vorstandschaft:

Ortsvorsitzender: Jörg Maywald

stellvertretender Ortsvorsitzender: Thomas Ruckdäschel

Kassier: Susanne Maywald

Kassenrevisoren: Norman Rossgoderer

Ihre Gemeinderäte in Baar-Ebenhausen (2020-2026): Jörg Maywald

Historie des SPD-Ortsverband Baar-Ebenhausen

Mit dem kompakten „Roten Spatz“ anlässlich der Aufstellungsversammlung zur Kommunalwahl 2020 hat das aktuelle Kandidatenteam um die Vorstandschaft eine Tradition wieder aufleben lassen. Die Ortsverbandszeitung, die 1996 ins Leben gerufen wurde, die zuletzt jedoch in mehrjährige Pause eingelegt hatte. Der kompakte „Rote Spatz“ ist einerseits Wahlprogramm und andererseits eine kurze Vorstellung unserer Kommunalwahlkandidaten.

Belegbare Wurzeln reichen bis ins Jahr 1918 – Gemeinsam mit Reichertshofen gestartet

Im Dezember 2010 feierte der Ortsverband seine 90jährige Geschichte. Ein adventlicher Abend mit Volksmusik und Gastredner. Die Tradition des Ortsverbandes reicht aber über 1920 hinaus. Denn vom 23. Januar 1918 gibt es ein Dokument, das Georg Fuhrmann als Vorsitzender, Josef Zäuner als Kassier und Josef Schmid als Schriftführer des „Sozialdemokratischen Verein Reichertshofen, Baar und Ebenhausen mit Sitz in Reichertshofen bei dem kögl. Bezirksamt Ingolstadt“ unterschrieben haben. Die Gründungsmitgliederliste enthält 29 Namen, zwei Drittel davon gehören Frauen! Auf der Rückseite des Blatts wird der Vorstand am 28. Januar aufgefordert, die Satzung einzureichen. Und am 1. Februar teilt Bürgermeister Schweigard mit, dass Fuhrmann „nach eigener Angabe die Satzungen gleichzeitig mit dem Mitgliederverzeichnis dem Amte eingesandt“ hat. Die Wurzeln im Jahr 1918 sind auch aufgrund von Unterlagen des Ingolstädter Historiker Theodor Straub mehr als wahrscheinlich: „Freuen Sie sich und feiern Sie, das ist wichtiger als die richtige Jahreszahl.“ Denn mit diesen Worten machte der Ingolstädter Historiker Theodor Straub den Sozialdemokraten in Reichertshofen, Baar und Ebenhausen Mut, sich zu ihrer Geschichte zu bekennen und stolz darauf zu sein, sagte der Historiker beim damaligen Gründungsfest der SPD Reichertshofen im Jahr 2006. Demnach geht auch die Geschichte des SPD-Ortsverbandes Baar-Ebenhausen mindestens bis ins Jahr 1918 zurück. Diese Wurzeln Baar-Ebenhausens bis ins Jahr 1918 sind u.a. durch eine Notiz in der „Münchner Post“ vom 7. März 1918 damit ebenfalls bestätigt. Darin lud der der sozialdemokratische Verein an jedem Sonntagnachmittag um 3 Uhr in den Unterbräu zur Mitgliederversammlung“ ruft. Es war damals „Pflicht der Mitglieder vollzählig zu erscheinen“.

Sozialdemokratie in Baar-Ebenhausen – Die kgl. Pulverfabrik

Bereits während des Ersten Weltkriegs sind Männer und Frauen, die in der Pulverfabrik Ebenhausen arbeiten, als Sozialdemokraten bekannt. Sie bilden den Kern für den Aufbau des Ortsvereins. Die Bürger des Ortsteils Baar hatten hier sogar zwei mögliche berufliche Anlaufstellen: Stockauer Mühle und Pulverfabrik. Der vehemente Einsatz der Sozialdemokraten in unserer Gemeinde ist letztlich mit dafür verantwortlich, dass es den anfangs zwei und heute einer Einheitsgemeinde Baar-Ebenhausen wirtschaftlich gut geht und auch die Bürger im Ort, die auch hier Arbeit finden konnten, unter gerechten sozialen Bedingungen ihren Lebensunterhalt verdienen konnten.

Frühere Ortsvorsitzende

seit 2018 Jörg Maywald

  • Thomas Ruckdäschel
  • Stefan Behr
  • Annemarie Meyer
  • Franz Müller

Wahlkampf 2020 _ Ziele fü Baar-Ebenhausen

Im März 2020 ist Kommunalwahl. Der SPD Ortsverband Baar-Ebenhausen ist fester Bestandteil in der politischen Landschaft der Gemeinde Baar-Ebenhausen. Selbstverständlich wollen wir uns weiterhin für die Belange unserer Heimat einsetzen und in die Entwicklungen konstruktiv und konsequent einbringen. Als Ortverband haben wir uns daher entschlossen, mit einer eigenen Kandidatenliste um den Einzug in den Gemeinerat zu kandieren.

Warum wollen wir in den Gemeinderat?
Wir sind mit unserer Heimat verwurzelt, wir fühlen uns verbunden mit unseren Mitbürgern, wir wollen als fairer und verlässlicher Partner für unser aller Interessen einstehen.

Welche Themenfelder treiben uns an?

  • Energie & Umwelt
  • Soziale Kompetenzen
  • sinnvolle Bürgerbeteiligung
  • nachhaltige Ortsentwicklung
  • Wirtschaft
  • Kultur, Sport & Tourismus
  • Regionalität stärken

Online zum Ausdrucken unser „Spatz kompakt“ zur Aufstellungsversammlung mit Kandidaten & Infos.

Konsequente und konstruktive Sacharbeit fortsetzen
Wir lieben unsere Heimatgemeinde, unser Heimatdorf. Und wir wollen, dass wir uns weiter in Baar-Ebenhausen wohlfühlen können.
Wir sind überzeugt, dass wir dies nur mit einem aus verschiedenen Bausteinen bestehenden Gemeinderat ein Optimum an Ergebnis erreichen können. Genauso wie dies in den vergangenen Jahren und Jahrzehnten unsere Art und unser Bestreben war.
Wir setzen dazu auf ein Miteinander – unaufdringlich, natürlich und mit dem Ohr an den Interessen unserer Mitbürger.
Wir liefern Ideen, diskutieren fraktionsübergreifend mit unseren Kollegen, wir freuen uns, wenn wir gemeinsam das erarbeiten, was Baar-Ebenhausen in eine ideale Ausgangsposition für ein selbstbestimmtes Entwickeln seiner Möglichkeiten bringt.
Wir könnten jetzt all das aufzählen, was wir in der Vergangenheit mit angeschoben haben.

Wir sind uns aber sicher: gut gelungene Dinge der Vergangenheit werden sie im Laufe des Wahlkampfes in ausreichender Form hören. Der Blick zurück bringt uns hier nicht weiter. Wir müssen nach vorne schauen, Visionen entwickeln, Herz und Verstand einsetzen und Baar-Ebenhausen ein modernes Dorf sein lassen. Dazu können wir jedoch aus der Vergangenheit lernen. Heute müssen wir selbst in einer Gemeinde wie Baar-Ebenhausen mit rund 5500 Einwohnern mühsam all das rekonstruieren, was wir schätzen.

Wir wollen regionale Produkte kaufen!
Die Stärkung der noch verbliebenen heimischen Landwirtschaft ist daher unerlässlich. Und das können wir als Gemeinde durchaus tun. Zum einen, indem wir regionale Produkte in unseren kommunalen Einrichtungen nutzen (was in dieser Legislaturperiode sicher gestellt wurde). Zum anderen, wenn wir nicht alles zu Bauland machen, was landwirtschaftlich an Fläche genutzt wird.

Aber wir wollen doch alle irgendwo wohnen!
Wohnraum ist knapp in unserer Region. Das ist richtig. Als Gemeinde möchte man natürlich möglichst viel vom Kuchen haben und wachsen. Hier müssen wir vielleicht auch mal gemeinsam quer denken.

Wir müssen uns klar machen das mit steigenden Einwohnerzahlen auch die Infrastruktur aus gut funktionierenden Straßen, Kanal und Klärwesen, gemeindlichem Personal, einer optimal strukturierte und durchdachte öffentliche Verkehrsverbindung und ein funktionierendes Vereinswesen einher gehen muss. Und genau das – das ehrenamtlich geführte Vereinswesen – sehen wir ein wenig gefährdet. Als der soziale Querdenker im Team wissen wir um das, was Nachbarschaftshilfe, Feuerwehren, Sport- und Schützenvereine, Frauenbund oder all die anderen Gruppierungen für unsere Gemeinschaft (unentgeltlich) leisten. Für uns alle … und für uns als Gemeinde. Wir denken an Lösungen, die diese für uns alle arbeitende ehrenamtlich in ihrer Freizeit tätige Gemeinschaft stärkt. Denn nur so kommen wir in eine gute und erfolgreiche Zukunft … in und für Baar-Ebenhausen.

Warum sollen wir Euch wählen – ist die SPD überhaupt noch wählbar?
Unser Kandidatenteam ist ein Team von Menschen, die hier (teilweise schon seit vielen Jahren) ihren Lebensmittelpunkt haben. Menschen, die sich selbst in Kirche, Vereinen oder sozialen Einrichtungen engagieren. Menschen, die mit Herzblut nach Lösungen suchen. Daher versprechen wir nicht kurz vor der Wahl irgenwelche Dinge. Viel wichtiger ist es für uns, die Dinge anzugehen, die zu Problemen werden (können).

Baar-Ebenhausen ist eine Gemeinde, in der einerseits junge Familien leben. Es ist aber auch eine Gemeinde, in der auch ältere Menschen ihre Heimat haben. Und die wollen mobil bleiben … auf sicheren Geh- und Fahrradwegen, mit öffentlichen Verkehrsmitteln, mit ihren Rollatoren. Bei unseren zukünftigen Projekten werden wir auch darauf ein wachsames Auge haben. Veranstaltungen vor Ort (z.B. das Dorffest des Dorfvereines), unaufdringlich für ein ungezwungenes Miteinander sind für uns die Dinge, die in einer modernen, zukunftsgerichteten und liebenswerten Gemeinde vorhanden sein müssen. Von uns Bürgern für uns Büger gestaltet.

Ein zahnärztliches Zentrum, eine Allgemeinarztpraxis, Physiotherapie, eine Senioreneinrichtung: in den letzten Jahren ist in Baar-Ebenhausen einiges entstanden. Der ehrenamtlich arbeitende TSV Baar-Ebenhausen ergänzt seit vielen Jahrzehnten dieses Angebot durch gut ausgebildete Übungsleiter im präventiven Gesundheitsbereich.

Sie merken es: schon wieder sind wir beim Ehrenamt, bei unseren Vereinen im Ort, die es zwingend zu erhalten gilt. Denn sie leisten Unverzichtbares für alle Generationen. Auch unser gemeindliches Ferienpass-Programm bietet (nur) dank unserer engagierten Gruppierungen im Ort ein attraktives Programm für unsere Kinder und liefern so Abwechslung während der Ferienzeit.

Auf uns Gemeinden werden zukünftig immer größere Herausforderungen zukommen. Sozialer Wohnungsbau bzw. generell erschwingliche Wohnungen werden Herausforderungen unserer Gesellschaft sein. Eine Gesellschaft die, wenn man auf die Statistiken blickt, immer älter wird. Früher gab es die Mehrgenerationenhaushalte, heute sind es Singlehaushalte, wo keiner da ist, um zu unterstützen. Dies muss heute alles kostenpflichtig gelöst werden. Wir sind daher Ideen gegenüber aufgeschlossen, wie wir als Baar-Ebenhausen gemeinsam diese unweigerlich auf uns zukommenden Themen vorwärtsgerichtet angehen und lösen können. Als Team. Denn nur so wird es uns am Ende auch gelingen.

Die SPD Baar-Ebenhausen steht für

  • Verlässlichkeit und ein Waches Auge auf das, was notwendig ist für Kinder, Jugend, junge Familien, Erwerbstätige und Senioren.
  • soziale Gerechtigkeit und
  • gezielt genutzte interkommunales Miteinander. Denn nur so können wir unsere Heimat gezielt attraktiv gestalten und Einrichtungen, die es gegebenenfalls in unseren Nachbargemeinden bereits gibt, für unsere Bürger nutzbar machen (z.B. große Gemeindebibliotheken in Reichertshofen und Manching, Hallenbad Manching). Voraussetzung dafür ist letztlich ein ineinander greifendes funktionierendes Mobilitätskonzept.
  • geradlinies Argbeiten, direkte Fragen und einem offenen Miteinander. Zuletzt – das ist richtig – hatten wir die Transparenz unserer Arbeit nach außen vielleicht ein wenig schleifen lassen. Wir reden uns hier nicht raus. Wir geloben hier jedoch Besserung und werden Euch unsere Mitbürger (und hoffentlich Wähler) wieder verstärkter auf dem Laufenden halten. Gut wäre es hierfür, wenn ihr möglichst vielen von uns Euer Vertreuen schenkt.

Nachhaltigkeit ist für uns kein Fremdwort. Die Weiterentwicklung des öffentlichen Personennahverkehrs ist für uns schon seit Jahrzehnten fester Bestandteil unserer Arbeit. Diesen Weg werden wir konsequent weiter gehen, hin zu einem Baar-Ebenhausen 2030 in dem wir uns wohl fühlen, in dem wir gerne leben, das wir als unser Baar-Ebenhausen erleben!

Ihre Stimme für die SPD-Kandidaten gibt uns die Möglichkeit, an einem noch lange lebens- und liebenswerten Baar-Ebenhausen mitzugestalten!



Avatar

SPD Ortsverband Baar-Ebenhausen

Die Sozialdemokratie in Baar-Ebenhausen gibt es bereits seit 1920. Im Kommunalwahljahr feiert der SPD Ortsverband Baar-Ebenhausen damit seinen 100 Geburtstag. In all den Jahren engagieren sich Bürger aus dem Ort konsequent und mit viel Herzblut und Engagement für kommunalpolitische Belange.

Alle Beiträge ansehen von SPD Ortsverband Baar-Ebenhausen →

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.