20köpfiger Gemeinderat verändert sein Gesicht

Mit Sebastian Schrott, Christian Pichler (beide Freie Wähler), Norbert Ettenhuber (Grüne) und Ralph Pelger (CSU) werden vier ‚Neulinge‘ zukünftig im Gremium mitentscheiden.

Insgesamt werden folgende 20 Personen plus Bürgermeister Ludwig Wayand die Interessen der Gemeinde vertreten:

Die meisten Stimmen (2905) konnte der alte und neue Bürgermeister Ludwig Wayand (CSU) auf sich vereinigen. Die CSU-Fraktion stellt künftig zehn Gemeinderäte: Christian Aschenbrenner (2718), Franz Sedlmeier (1866), Kurt Mirlach (1793), Martin Bergmaier (1575), Stefan Erl (1347), Helmut Kirstein (1292), Karin Seidl (1208), Maria Sudler (1029), Ralph Pelger (1003) und Christian Graßl (977). Die Freien Wähler (FW) stellen sieben Räte: Sebastian Schrott (2511), Peter Thomas (1539), Sepp Rothe (1415), Josef Wohlsperger (1415), Karl Schrott (1080), Jens Schweiger (949) und Christian Pichler (707). Die Grünen stellen zwei Räte: Brigitta Winkelmann (1050) und Norbert Ettenhuber (591). Die SPD stellt mit Jörg Maywald (627) nur einen Gemeinderat.

Avatar

SPD Ortsverband Baar-Ebenhausen

Die Sozialdemokratie in Baar-Ebenhausen gibt es bereits seit 1920. Im Kommunalwahljahr feiert der SPD Ortsverband Baar-Ebenhausen damit seinen 100 Geburtstag. In all den Jahren engagieren sich Bürger aus dem Ort konsequent und mit viel Herzblut und Engagement für kommunalpolitische Belange.

Alle Beiträge ansehen von SPD Ortsverband Baar-Ebenhausen →

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.